Ein Märchen wird wahr, besonders über Weihnachten. Das ist Prag: mysteriös, schön, zauberhaft und beeindruckend.

Jedes Jahr fahren wir in der Adventszeit nach Prag, um diese königliche Stadt zu genießen und den Weihnachtsmarkt auf dem Prager Platz des Friedens mit seinen 60 Holzstände zu besuchen.

Wir starten den wunderschönen, winterlichen Tag mit einem genau so grandiosän Frühstuck wie auch der Hotelname schon verrät: Designhotel Grandior, eine Perle nahe Altstadt.

Umgeben von Eleganz und Comfort kann man Annehmlichkeiten wie Spa, Fitness, schickes Restaurant und Lobby Bar geniessen.

Unser modernes Zimmer befindet sich im dritten Stock und von hier aus können wir noch in der Früh den Duft nach frischem Kaffee erkennen.

Bei der Hotelauswahl achte ich immer auf das Essen für meine Familie, besonders für unsere kleine Tochter. Und hier haben sie mich beeindruckt: es hat uns eine breite Auswahl von warmen und kalten Spezialitäten erwartet, sogar Haferbrei für meine kleine Prinzessin.

Auch ich konnte eine gesunde Frühstückskreation genießen.

Jetzt darf der Tag schon richtig starten. Heute stehen die Altstadt, gefolgt von der Karlsbrücke und dem Café Slavia auf dem Programm.

Print Friendly, PDF & Email
Teilen